Energiewende und Klimaschutz

Wissenschaft und Forschung

Ziel der Wissenschaftspolitik des Landes Brandenburg ist, durch den zielgerichteten Aufbau einer international wettbewerbsfähigen Forschungsinfrastruktur bedeutende Entwicklungen des Strukturwandels der Region einzuleiten und voranzubringen. Die Forschungspolitik trägt dazu bei, die außeruniversitäre Forschungslandschaft im Land Brandenburg auf die Merkmale Vielfalt, Leistungsstärke und wissenschaftliche Exzellenz und eine internationale Ausrichtung zu fokussieren. Jede der großen deutschen Forschungsgemeinschaften ist in Brandenburg vertreten: sowohl Einrichtungen der Fraunhofer-Gesellschaft und der Hermann von Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren als auch Institute der Leibniz-Gemeinschaft und der Max-Planck-Gesellschaft.

Von dieser reichhaltigen inner- und außeruniversitären Wissenschafts- und Forschungslandschaft profitieren auch die Felder der Energie- und Klimaforschung und damit im Ergebnis auch die Energiewende, bei der Brandenburg in Deutschland unverändert eine führende Rolle einnimmt.

Energie, Klimaschutz und Infrastruktur

Informationen finden Sie auf den Seiten des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung.

letzte Änderung am 14.07.2015